REGIONEN MALLORCAS DIE MAN BESUCHEN SOLLTE: DER NORD-OSTEN

Cala agulla

Der Nordosten von Mallorca bedeutet für mich und für viele Mallorquiner zwei Dinge: Ruhe und Schönheit, besonders Schönheit. Natürliche Schönheit wäre das richtige Wort. Ein Paradies für die, die auf der Suche sind nach dem wahren Erlebnis eines Urlaubs auf Mallorca: Ruhe, Sonne, Entspannung und Wohlbefinden. Aber auch ein Paradies für Fotografen, sowohl der Profis als auch der Amateure auf der Suche DEM „eine Million Dollar“-Bild oder dem Foto mit 75 „likes“ auf eurer Facebook-Seite und 130 neidischen Kommentaren von Freunden, der Familie und den Arbeitskollegen, die ihr im Büro zurückgelassen habt.

Die Region hat ihr eigenes Naturschutzgebiet der Ostküste, mit Tausenden von Bäumen und den auf der Insel heimischen Tierarten. Außerdem gibt es hier sowohl einige der schönsten Strände ganz Mallorcas als auch bis zu tausendjährige, temperierte Höhlen die man erkunden und genießen kann, ohne Indiana Jones sein zu müssen. Habt ihr schon von den bekannten Drachenhöhlen gehört? Falls nicht, öffnet eine Registerkarte  „Google“ und seht euch die spektakulären Bilder an.

Zwei Dörfer im Nordosten Mallorcas solltet ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen: Artà, wo kann ich kaufen Produkte mallorca, und Capdepera. Mietet euch ein Auto am Flughafen von Palma ,oder bei irgendeinem „rentacar“ eurer Wahl, und fahrt hin. Parkt das Auto, steigt aus und mischt euch unter die Bewohner der Dörfer. Und wenn ihr das Glück habt und es euch leisten  könnt, empfehle ich im Nord-Osten Mallorcas eine Finca zu mieten… dann bin ich sicher, werdet ihr den besten Urlaub eures Lebens haben.